Schlagwörter

, , , , , ,

Medtech-Marketing 2012 – What‘s next? Innovative Marketingstrategien für den Vertrieb von Verbrauchs- und Investitionsgütern im Healthcare-Markt

Wie viele Teilbereiche der Gesundheitswirtschaft haben wir es in der Medizintechnik  haben wir es mit einem boomenden Sektor zu tun, sowohl national wie auch international – betrachtet man das Ganze sowohl aus import-, wie auch exportorientiert. Statistischen Berechnungen zufolge wird die Nachfrage bis 2020 weltweit zunehmen.

Doch trotz steigenden Nachfragen bleibt auch die Medizintechnik vor den Folgen der Wirtschaftskrise nicht verschont. Somit bleibt das Thema Medtech-Marketing  spannend, gilt es doch das Potential und damit auch neue Märkte zu erschliessen.

Bei der Vermarktung steckt v.a. die Nutzung digitaler Technologien Chancen, beinhaltet haber auch Risiken, die es zu berücksichtigen gilt. Denn trotz neuer Kommunikationsmöglichkeiten, technischer Innovationen und jüngerer Zielgruppen bleibt doch gerade der Bereich Medizintechnikmarketing ein durchaus stark regulierter und rechtlich schwieriger Bereich, den es qualifiziert und systematisch zu bearbeiten gilt.

Themen, die z.Z. wichtig sind, sind dabei, die Veränderungen in der Arbeitswelt und in den Wirtschaftsbranchen. Wie wirken sich Regulierung und Degregulierung der Absatzmärkte auf die Endkunden bzw. Endverbraucher aus? Welche Massnahmen müssen ergriffen werden, um so profitabel wie möglich zu arbeiten? Und wie verändert sich dabei der Marketing-Mix oder anders, wie sollte der Marketing-Mix zukünftig ausgestaltet werden, um diese Ziele zu erreichen?

Wie sollte Patientenmarketing online-basiert erfolgen? Ist das iPhone in der Arztpraxis schon angekommen? Was kann man mit Apps alles erreichen? Loggen wir uns demnächst alle bei unserem Hausarzt via Fourscare ein und bekommen einen Gutschein, für die nächste Vorsorgeuntersuchung, die von der Krankenkasse ausnahmsweise nicht übernommen wird?

Themen, die Frank Sitta aufgegriffen hat und dieses Jahr auf der 3. Marketingkonferenz Medizintechnik durch erfahrenen Praktiker und Top-Referenten vorstellen lässt.

Auch in diesem Jahr wird die gesamte Konferenz wieder durch Rechtsanwalt Peter Homberg begleitet. Er steht während der gesamten Veranstaltung für rechtliche Fragestellungen zur Verfügung.

Neben erfahrenen Praktiker werden aber auch Marketing-Spezialisten, die andere Branchen kennen dabei sein. Oft ermöglicht gerade die Branchen“unkenntnis“, aber  Fachexpertise einen ganz anderen Blickwinkel, um Probleme zu lokalisieren, die man noch gar nicht als Problem wahrgenommen hat und durch sofortige Eruierung – sprich Ergreifen von Massnahmen – möglicherweise auch nie ein Problem werden.

Die 3. Marketingkonferenz Medizintechnik findet im Steigenberger Hotel Berlin statt. Das Hotel liegt nur einen Steinwurf vom weltberühmten Ku’Damm entfernt. Berlins Wahrzeichen, die markante Gedächtniskirche, liegt unübersehbar gegenüber am Tauentzien. Gleich in der Nähe des Hotels finden Sie unzählige Bars, Restaurants und Geschäfte zum Bummeln.
DIE MARKETINGKONFERENZ MEDIZINTECHNIK RICHTET SICH AN:

  • Marketingleiter, Marketingreferenten, Produktmanager, Vertriebsleiter und Vertriebsmitarbeiter aus der gesamten Medizintechnik-, Medizinprodukte- und Dentalindustrie
  • Vorstandsmitglieder, Geschäftsführer bzw. CEOs von MedTech-Unternehmen
  • Leiter Unternehmenskommunikation, Pressesprecher, Referenten Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, PR-Beauftragte
  • Dienstleister und Berater im Healthcare-Markt

Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.marketingkonferenz.info/