Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Auf der diesjährigen Jahrestagung der American Academy of Orthopaedic Surgeon (AAOS) wurde von Stryker Orthopaedic die ersten iPad-Apps für Chirurgen vorgestellt. 

Die Applikationen sollen den Chirurgen zum einen die Patientenschulungen und -aufklärungen vereinfachen und zum anderen den Zugang zu Produktinformationen und neuen Operationstechniken verbessern. 

Gleichzeitig soll aber auch der eigene Vertrieb unterstützt werden. Diese zwei Applikationen sind nicht die ersten Anwendungen, mit denen Stryker auf dem Markt auftritt. Mehrere Unternehmensbereiche haben schon letztes Jahr unterschiedliche iPad-Applikationen auf den Markt gebracht.

„Historically, medical device makers‘ interactions with surgeons and hospitals were paper-based, which consumed a significant amount of time and resources,“ said Campomenosi. „With the amount of information at everyone’s fingertips today, medical device maker-surgeon interaction can be instantaneous, and medical device makers should be able to provide surgeons with digital access to educational tools that can support their dialogue with self-educated patients.“

Nachdem im letzten Jahr ein Pilot-Programm sehr gute Resonanz gezeigt hat, wurde nun das gesamte Verkaufsteam von Stryker Orthopaedic mit iPads ausgestattet.

Stryker Flipchart ist eine App, die den Arzt bei der Patientenaufklärung unterstützt. So kann dem Patienten sehr anschaulich erklärt werden, wie die geplante Operation abläuft bzw. den Vorher-Nacher-Vergleich demonstrieren.

Es ist es möglich, dem Patienten prä-operativ Grafiken und Röntgenbildern vom „normalen“, dem arthritischen und dem ersetzen Gelenk zu zeigen und die Aufklärung damit anschaulicher zu gestalten.

OpTech Live ist ein Leitfaden für chirurgische Protokolle mit einem Touchscreen-Interface. Die App enthält Informationen über Produkte von Stryker, die für die Sportmedizin und Unfallchirurgie infrage kommen.

 

 

 

Quellen:

 

Advertisements